×
Slick Slider

 

29.09. – 20.11.2018

Unfinished Histories Vol. I

Etel Adnan – Night & Angels

Das mehrteilige Ausstellungsprojekt »Unfinished Histories« beginnt mit der libanesischen Malerin, Lyrikerin und Essayistin Etel Adnan, begleitet durch eine Soundinstallation von der Komponistin und Klangkünstlerin Ulrike Haage und einem gesprochenen Text der Schauspielerin Angela Winkler in der Sakristei der Klosterruine. »Vol. I – Night & Angels« wird kuratiert von der Publizistin und Übersetzerin Klaudia Ruschkowski.

Der Lebensweg der Künstlerin Etel Adnan ist von unterschiedlichen Kulturen geprägt. Adnan kommt 1925 in Beirut Beirut, zur Zeit der französischen Mandatsherrschaft über den Libanon, zur Welt. Die Tochter einer christlichen Griechin und eines muslimischen Syrers studiert später an der Sorbonne in Paris und in den USA in Berkeley und Harvard. Ihr Leben spielt sich fortan zwischen der Bucht von San Francisco, Beirut und Paris ab. Vor allem in ihrem literarischen Schaffen sind ihre Herkunft, ihre Familie und die Geschichte des Nahen Ostens präsent. Mit ihren philosophischen Essays, Romanen, Gedichten und journalistischen Texten macht sie sich schon in den 1970er-Jahren international einen Namen und avanciert zu einer wichtigen Stimme der arabischen Literatur.

Am 12. September 2018 besuchte Christopher Weickenmeier Etel Adnan in Paris. Ein Auszug aus ihrem Gespräch können Sie im Kultur Mitte Magazin nachlesen: www.kultur-mitte.de

Video zur Ausstellung Night & Angels
Pressemappe_Unfinished Histories Vol. I_Night & Angels_Etel Adnan