×
Slick Slider

 

23.11.2018 – 13.01.2019

Unfinished Histories Vol. II

Orsolya Kalász, Sean Bonney, Uljana Wolf

Vol. II des mehrteiligen Ausstellungsprojekts »Unfinished Histories« setzt sich mit den internationalen Lyriker*innen Orsolya Kalász, Sean Bonney und Uljana Wolf fort – kuratiert von Daniela Seel, Dichterin und Verlegerin des Berliner Verlags kookbooks.

Orsolya Kalász (*1964 in Dunaújváros) lebt und arbeitet als Lyrikerin und Übersetzerin in Berlin. Bereits als Kind verbringt sie einige Jahre mit ihrer Familie in Deutschland, sodass ihr Deutsch zur zweiten Sprache wird. Ihre Gedichte schreibt sie mal in ungarischer, mal in deutscher Sprache. Kalász’ jüngster Gedichtband »Das Eine« (Brueterich, 2016) wurde mit dem Peter-Huchel-Preis 2017 ausgezeichnet.

Zu Sean Bonneys Veröffentlichungen zählen »Ghosts« (Materials, 2017) und »Letters Against the Firmament« (Enitharmon, 2015). Er hat seine Arbeiten unter anderem auf Demonstrationen, bei Streiks und in Seminaren vorgestellt. In seiner postdoktoralen Forschung an der Freien Universität Berlin geht Bonney der Frage nach, wie radikale Dichter*innen auf die Nachwirkungen der Finanzkrise 2008 reagiert haben. Er lebt und arbeitet in London und Berlin.

Die Lyrikerin, Übersetzerin und Essayistin Uljana Wolf (*1979 in Berlin) hat vier Gedichtbände sowie zahlreiche Übersetzungen veröffentlicht, zuletzt »meine schönste lengevitch« (kookbooks 2013). Wolfs Werk wurde u.a. mit dem »Erlangener Preis für Poesie als Übersetzung« und dem Adelbert-von-Chamisso-Preis ausgezeichnet. Sie lebt in Berlin und New York, wo sie Seminare zu Poesie und Übersetzung unterrichtet.

Das kuratorische Statement von Daniela Seel sowie die für die Installation ausgewählten Texte der Autor*innen finden sie hier zum Download.